IMAL MUSIKTHEATER

MÜNCHEN

IMAL MUSIKTHEATER



INTERNATIONAL MUNICH ARTLAB


"International Munich ArtLab" - kurz: IMAL - begleitet junge Menschen auf ihrem Weg zwischen Schule und Ausbildung und bietet dazu eine umfassende Orientierung und Qualifizierung. Angeleitet werden sie von Künstlerinnen und Künstlern, Kulturschaffenden, Pädagoginnen und Pädagogen. Das International Munich Art Lab bietet jungen Menschen kostenfreie Teilhabe an künstlerischen Produktionsprozessen, von der ersten Ideenskizze über die Produktion bis zur professionellen öffentlichen Präsentation. Dies beinhaltet individuelle Förderung, Ausgleich von Bildungsdefiziten und Bewerbungsbegleitung. Die tägliche Arbeit wird organisiert in den beiden Fachbereichen „Darstellende Kunst und Musik“ (gemeinsame Entwicklung von Musiktheaterstücken). Sowie „Bildende Kunst und Medien“ (Ergebnispräsentation in Gemeinschaftsausstellungen) und wird ergänzt durch internationale Vernetzung und Austauschvorhaben.

DAS IMAL-MUSIKTHEATER

Abteilung: Darstellende Kunst & Musik

Die Gründer Vridolin Enxing, Dick Städtler und Theo König umreißen in diesem Video das Konzept des International Munich Art Lab Musiktheaters. Außerdem zeigen wir Eindrücke aus dem Probe-Alltag unserer Showtimes, Werkschauen und Musiktheaterproduktionen.

IMAL-Musiktheater ist der kreative Ort, an dem Münchner Jugendliche ihre eigenen musikalischen, theatralen ästhetischen Vorstellungen und Fähigkeiten entdecken und ausprobieren können. Die Jugendlichen ergründen ihre wahre authentische Qualität und Individualität, sie erfahren die Entstehung von Kunst als gemeinschaftlichen Prozess, der Spaß macht, weil sie sich mit Engagement,  Eigeninitiative und  Kreativität einbringen können, und dieser Prozess zugleich Achtsamkeit und respektvollen Umgang innerhalb der Gruppe erfordert. In unserer Gesellschaft erleben sich Jugendliche fast ausschließlich als Konsumenten und als Abnicker. Bei uns erleben sie sich als aktive, kreative Menschen, die mit anderen gemeinsam als soziale Wesen Kunst schaffen. Sie vollziehen damit einen wichtigen Reifeprozess, wie er in unserer Gesellschaft immer weniger gelingt.


IMAL bietet den Teilnehmenden kostenfrei an, sich im Rahmen einer kompletten Musiktheaterproduktion weiterzubilden und auszuprobieren. Profis coachen und unterrichten die Teilnehmenden in Schauspiel, Musikproduktion, Gesang, Tanz, Creative Writing, Akrobatik & Bühnensport. Im Zentrum stehen dabei die individuellen künstlerischen Stärken und Interessen der Jugendlichen, unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Lebensgeschichten. Daraus entwickelt sich alle zwei Jahre, von der Entstehung des Librettos bis zur großen öffentlichen Premiere als Abschluss, eine Produktion, in der die Teilnehmenden ihre Erfahrungen künstlerisch präsentieren.  Alle Ideen des Musiktheaterstücks stammen aus der Feder der jungen Erwachsenen, werden am Ende gemeinsam mit der Dramaturgie zu einem Ganzen geformt, gemeinsam im Tonstudio arrangiert, abgemischt und schließlich auf der Bühne inszeniert.

Mittags wird von zwei wechselnden Teilnehmenden frisch und gesund für die ganze Gruppe gekocht.


Idee:

Ein eigenes Bühnen-Stück von der Idee über den Plot bis zum fertigen Libretto, von der Komposition der Musik über die Produktion bis zur Inszenierung und öffentlichen Aufführung.

Sämtliche Schritte der Stückentwicklung werden von den jungen Textern, begleitet von den Coachings durch unsere Profis, selbst vorgenommen bis zum Endprodukt, das komplett aus ihrer Feder stammt: Das Libretto mit ihren Lyrics und Ideen. Sämtliche Arbeiten in den künstlerischen Fächern Songwriting, Harmonielehre, Komposition, Umgang mit der Technik, Tanz, Gehörbildung, Solo-Gesang, Chor, Backing Vocals, Bühnenpräsentation, Bühnenakrobatik und Stunts, zielen auf die Inhalte der Inszenierung und deren Umsetzung. Ein Team von professionellen Kunstschaffenden und die ensembleeigenen Autor*innen entwickeln in enger Zusammenarbeit mit Dramaturgie und Regie das Stück. Die Musik wird von den Nachwuchs-Komponist*innen geschrieben: Songs, Raps, Beats, Bühnenmusiken, Musik zu Tanz-Szenen.

In intensivem Austausch mit professionellen Komponisten und Musikproduzenten wird die Musik aufgenommen, arrangiert und gemischt, um als Halbplayback in der Inszenierung die Soundbasis für das Musiktheater-Werk zu stellen. Innerhalb der stattfindenden Coachings (Gesang / Rap / Tanz / Schauspiel / Creative Writing / Bühnensport) findet die praktische Stückentwicklung statt. Choreografien werden kreiert, Libretto ("Drehbuch") und Rollen werden stückgerecht entwickelt und einstudiert, die Songs fertig komponiert arrangiert und produziert, und ebenfalls einstudiert. Zunehmend werden mit der Regie die erarbeiteten Fragmente im dramaturgischen Kontext zusammengeführt und schlüssig inszeniert. Bei den Durchläufen der einzelnen Akte wird der Spielrhythmus festgelegt.


Erfolgreiche Beispiele der bisherigen Arbeit gibt es genug. Hier seien nur einige arrivierte Künstler genannt, die aus ehemaligen Produktionen hervorgingen:

Antje Traue (Schauspielerin: z.B. Dark, Men Of Steel), Lou Bega (Musiker: z.B. Mambo Nr. 5), Christian Raab (Musikproduzent & Texter: z.B. Glasperlenspiel).



Im IMAL verschmelzen verschiedene Backgrounds, Milieus und Nationalitäten,

um über die Kunst auf der Bühne gemeinsam etwas zu gestalten:

ein Musiktheater mit Themen, Musik und Kultur aus deren aktueller Lebenslage.


Die 2-jährige IMAL-Reise, vor der großen Auftrittsreihe am Ende des Projekts, kostet viel Kraft.

Und trotzdem verlassen die jungen Erwachsenen gestärkt das Projekt.


Hier entwickelt man einen Plan für sein Leben - über die Kunst.


Seine Stärken und Schwächen kennenlernen, vor allem aber sich selbst.

Als Individuum in einem Kollektiv.

So sieht es bei uns aus:

Imal-Front
Imal-Door
Nur-Buhne
Screenshot_2020-10-27 IMAL Musiktheater ( imal_musiktheater) • Instagr
Buhne-und-Gemeinschaftsraum
Screenshot_2020-10-27 IMAL Musiktheater ( imal_musiktheater) • Instagr
Tanz-und-Sportstudio
Gemeinschaftsraum
Screenshot_2020-10-27 IMAL Musiktheater ( imal_musiktheater) • Instagr
Studio
Mikrofonkabinett
Medienraum
Kompositions-Studio
Kueche
Technik-Lager
Musikzimmer-1
Backstage-und-Garderobe
Dramaturgie-

Seit dem Jahr 1998 gibt es die Musiktheaterproduktionen des INTERNATIONAL MUNICH ARTLAB. IMAL-Musiktheater ist keine Schauspielschule, keine Musikschule, kein Tanzstudio und auch keine Ausbildung herkömmlicher Art. IMAL-Musiktheater ist einzigartig in Europa und lädt zu einem zweijährigen Projekt ein, in welchem die Teilnehmenden zusammen mit künstlerischen Coaches ein neues Musiktheaterstück entwickeln und zur Aufführung bringen. Am Ende der zwei Jahre wird das Musiktheater-Stück auf einer öffentlichen Bühne aufgeführt. Die Teilnehmenden und Coaches tragen gemeinsam Sorge für eine qualitativ hochwertige professionelle Aufführung.


TALENTE ENTDECKEN

Wir suchen Teilnehmende:


  •  für die Bühne (Schauspiel, Gesang, Rap, Tanz, Clownerie, Akrobatik u.a.)
  •  für Inhalt und Form (Text, Komposition, Arrangement, Choreographie, Dramaturgie u.a.)
  •  für die technische Durchführung (Tontechnik, Beleuchtung, Szenografie, Kamera u.a.)

AUSWAHLKRITERIEN UND ZIELE

Entscheidend für die Teilnahme ist einzig und allein die Begabung für Musiktheater im weitesten Sinne.

Andere Kriterien wie Schulabschlüsse, Geldbeutel, körperliche und psychische Handicaps spielen keine Rolle.


Gesucht werden jugendliche DarstellerInnen für die Bühne, Komposition, Musikproduktion, Creative Writing (Songs & Libretto des Stücks), Bühnenbild, Kostüm, Requisite, Kamera, Organisation und weitere  Bereiche einer kompletten Musiktheaterproduktion.


Ziel ist die Erstellung einer professionellen Musiktheaterproduktion, bei welcher alle Parameter – Text, Musik, Kostüme, Bühnenbild, Choreographie u.a. – vom Ensemble erdacht, produziert und in Szene gesetzt werden.

Die Compagnie bestimmt alle künstlerischen und ästhetischen Aspekte. Eine Crew von professionellen KünstlerInnen und PädagogInnen aus allen Bereichen der Produktion – Bühne, Studios, Werkstätten – steht zur Verfügung, um Defizite zu beheben und Anleitungen für professionelles Produzieren zu vermitteln.

ORT

Informationsgespräch,  Audition und Tag der offenen Tür:


Probenhalle von INTERNATIONAL MUNICH ARTLAB Musiktheater
Hans-Preißinger-Straße 8, Gebäude C, 81379 München

(U3 Brudermühlstraße // BUS 54 Schäftlarnstr.)

Was sagen die Teilnehmenden über das Projekt ?